[Rezension] Seeluft macht glücklich (Hörbuch)

Manchmal würde ich am liebsten ständig lesen. Eine gute Geschichte fesselt mich so sehr, dass ich versuche, beim Baden, beim Haare föhnen, beim Abwaschen, beim Putzen usw. weiterzulesen. Doch sind wir mal ganz ehrlich: Wirklich funktionieren kann das so nicht. Oft braucht man schlichtweg zwei Hände, um etwas Bestimmtes zu tun.

Genau deshalb weiß ich Hörbücher immer mehr zu schätzen. Sie erlauben es mir, in eine Geschichte abzutauchen – und gleichzeitig mit meiner To-Do-Liste voranzukommen. Und das Beste: Putzen macht gleich viel mehr Spaß, wenn ich in Gedanken eigentlich ganz woanders bin und nicht beim Staubsagen des Bodens.

Die Kunst bei einem Hörbuch ist jedoch, dass nicht nur die Geschichte fesselnd sein muss und der Schreibstil angenehm, sondern auch die Leserstimme und das Lesetempo sollten passen. Also: gar nicht so einfach. Umso mehr freue ich mich, dass ich das Hörbuch von Janne Mommsen (meinem Namensvetter :-D) namens „Seeluft macht glücklich“ entdeckt habe. Die Romane von Janne Mommsen mochte ich ja schon immer sehr gerne und alles, was an der Küste spielt, liebe ich sowieso. Die perfekte Kombi also für ein Hörbuch. So viel kann ich schon einmal sagen: Ich wurde nicht enttäuscht!

Titel: Seeluft macht glücklich (Hörbuch)

Autor: Janne Mommsen

Verlag: ©2018 Rowohlt Verlag GmbH (P)2019 Audible Studios

Preis: 0,00 € (kostenlos testen), oder 6,95 € (einmalige Zahlung)

… mehr zum Hörbuch? Hier entlang! (klick)
[Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung ist exklusiv nur bei Audible erhältlich.]

Es ist eine süße Geschichte, die an zwei Orten spielt: im bunten Köln und auf der ruhigen Insel Föhr. Jasmin wird von ihrem Chef zu einer Zwangspause verdonnert, weil ihr Körper nach zu viel Arbeit einfach schlapp gemacht hat. Thore wiederum will von der Insel Föhr flüchten, um seiner Exfreundin zu entkommen, der er an gefühlt jedem Ort auf der Insel immer wieder aufs Neue begegnet.

Als Jasmin auf die Insel Föhr reist, um Abstand zu Köln zu gewinnen und dort auf die Suche nach ihrer Jugendliebe zu gehen, lernt sie Thore kennen, der ihr beim Platten ihres Fahrrads helfen soll. Auch wenn sie sich nicht wirklich kennen, haben sie einen gemeinsamen, großen Wunsch: Hauptsache weg vom eigentlichen Wohnort. Kurzerhand tauschen sie ihre Wohnungen und Jasmin bleibt länger als erhofft auf Föhr, während Thore spontan in Jasmins Wohnung in der Kölner Altstadt Nord zieht.

Beide versuchen in ihrem neuen Leben anzukommen und überlegen, wie es nun weitergehen kann. Trotz der Entfernung besteht eine Verbindung zwischen ihnen, die ein ganz besonderer Sommer bedeutet …

Fazit

Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Ich habe es mehrere Stunden am Stück gehört und wollte am liebsten gar nicht mehr auf Pause drücken. Die Erzählstimme von Tim Gössler ist sehr angenehm und er hat mich immer wieder mit seinem Kölner Dialekt zum Lachen gebracht, den er manchen Personen verliehen hat.

Es ist eine kurzweilige, romantische Geschichte mit einer sehr authentischen Entwicklung der Protagonisten. Gerade der Wechsel zwischen den beiden Perspektiven, hat mich Jasmin und Thore sehr ans Herz wachsen lassen. „Seeluft macht glücklich“ lässt nicht nur die für Janne Mommsen typische Sehnsucht nach der Nordsee aufkommen, sondern macht Lust, die herzlichen und lustigen Menschen in Köln kennenzulernen. Es ist zwar eher eine leichte Kost, aber genau deshalb wunderbar zum Abschalten und Genießen.


** INFO: Dieser Post ist mit Unterstützung von Audible entstanden. Die Inhalte dieses Beitrags sind dennoch meine eigene Meinung. **

[Rezension] Zweimal im Leben (Hörbuch)

Liebesgeschichten sind nicht immer so rosig, wie sie in so vielen Büchern und Filmen dargestellt werden. Natürlich fördert die verzerrte Darstellung auch eine verzerrte Wahrnehmung der Realität. Dennoch ist es für mich eine schöne Form des „Fliehens“ aus dem Alltag. Einfach mal alles gut sein lassen, alles gut enden lassen. „Zweimal im Leben“ springt auf diesen Zug nicht auf. Es ist eine Liebesgeschichte voller Drama, voller Schwierigkeiten.

Inhalt (kopiert):

„Als Catherine Lucian zum ersten Mal sieht, ist ihr gleich klar: Das ist für immer, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann ändert sich alles. Catherine verlässt Lucian, heiratet jemand anderen, gründet eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wieder trifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht, die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt …“

Titel: Zweimal im Leben (Hörbuch)

Autorin: Clare Empson

Verlag: Random House Audio

Preis: 9,95 € (Hörbuch)

ISBN: 978-3-8371-4736-0

Ich habe mir das Hörbuch angehört. Erst war ich über die Lautstärke und Stimme verwundert. Doch nach Lesen anderer Rezensionen wurde mir bewusst, dass dies wohl einfach ein Stilmittel sein sollte. An sich eine gute Idee, dass die Stimmung so gut herübergebracht wird. Für mich jedoch eindeutig ein Manko, weil es einfach anstrengend ist, dem Hörbuch zu lauschen. Auch die Geschichte selbst mag etwas näher an der dramatischen und chaotischen Welt sein. Doch für mich war es teilweise regelrecht deprimierend, nur von all dem Negativen zu hören, das es so geben kann. Es *gibt* Negatives, das möchte ich gar nicht abstreiten. Doch es macht einen Unterschied, ob man sich *trotz* des Negativen auch auf positive Dinge konzentriert, oder ob man sich nur noch mit dem Schlechten beschäftigt. Und genau das ist in dem Buch (Hörbuch) passiert.

Dennoch kann man sich sehr gut in die Geschichte einfühlen und abtauchen. Ich wollte dies nur leider nicht allzu oft tun, weil meine eigene Stimmung immer wieder darunter litt. Leider keine klare Empfehlung von mir.