[Rezension] Gullivers Reisen

Eine bekannte Geschichte ganz wundervoll illustriert.

Den Inhalt kennen bestimmt viele, ich möchte ihn hier einfach zitieren und mich dann mehr auf die Besonderheiten dieses speziellen Buches fokussieren:

„Lemuel Gulliver hat schon immer davon geträumt, die Welt zu sehen. So wird er Mediziner und heuert als Arzt auf einem Schiff an. Bei seiner ersten Schiffsreise landet er nach einem Sturm als Schiffbrüchiger auf der Insel Liliput, dem Land der Zwerge, die ihn erst einmal fesseln und gefangen nehmen. Und auch seine zweite Reise endet unglücklich und führt ihn nach einem Monsun nach Brobdingnang, dem Land der Riesen. Ihn erwarten Intrigen und Zwiste, Willkür, große Gefahren und noch mehr allerhand Absurdes. Dennoch schafft er es immer wieder, zurück in seine Heimat England zu gelangen, um dort von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zu berichten.“

Titel: Gullivers Reisen

Autor: Jonathan Swift

Illustrator: Robert Ingpen

Verlag: Knesebeck Verlag

Preis: 25,00 € (Hardcover mit Schutzumschlag und farbigen Illustrationen)

ISBN: 978-3-95728-526-3

… mehr zum Buch? Hier entlang! (klick)

Robert Ingpen hat diese bekannte Geschichte ganz wundervoll illustriert. Es sind die sanften Farben und Striche, die mich verzaubert haben. Die Geschichte bekommt noch weitaus mehr Tiefe. Wichtige Schlüsselmomente sind zeichnerisch dargestellt und regen dadurch auch noch die Fantasie an. Es ist nicht nur ein Buch für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die begeistert über die Zeichnungen streichen möchten. Doch insbesondere für Kinder wird dieses Buch ein großer Spaß sein, die Wellt Gullivers zu entdecken.

Das ganze Buch ist sehr hochwertig verarbeitet und liegt durch das eher breitere Format auch angenehm in den Händen. Es macht sich auch ganz toll als Geschenkbuch – oder als Sammlerstück, denn Robert Ingpen hat noch viele andere Bücher illustriert. Darunter zum Beispiel „Alice im Wunderland“, „Der Zauberer von Oz“ usw.

Wer auf der Suche nach einem schönen Geschenk oder besonderen Vorlesestunden für Kinder ist, macht mit diesem Buch alles richtig!

[Rezension] Wenn ein Stern vom Himmel fällt

Wie erklärt man Kindern, was mit geliebten Personen passiert, wenn diese sterben? Es ist jedenfalls kein leichtes Unterfangen. Religionen können ein Anhaltspunkt sein, doch es gibt auch die Möglichkeit, so ein wundervolles Buch wie „Wenn ein Stern vom Himmel fällt“ zu nutzen.

Titel: Wenn ein Stern vom Himmel fällt

Autorin: Mem Fox, Freya Blackwood

Verlag: Knesebeck (klick)

Preis: 14,00 € (gebunden)

ISBN: 978-3-95728-450-1

In diesem illustrierten Kinderbuch, begleiten wir einen Menschen auf seinem Lebensweg – wie er auf die Erde kommt, sein Leben lebt und schließlich stirbt. Was hier so trocken und nüchtern klingt, ist in dem Buch jedoch ganz zauberhaft dargestellt. Der Mensch fällt nämlich als Stern vom Himmel und strahlt sein ganzes Leben hindurch, bevor er wieder als Stern an den Himmel zurückkehrt. Sehr gut gefallen hat mir hier, dass im Verlauf des Lebens des kleinen Sterns, immer wieder Freundschaften, Liebe und Zugehörigkeit thematisiert werden. Davon bekommt der kleine Stern, später dann der erwachsene und alternde Mensch, immer mehr zu spüren, was eine sehr schöne Botschaft ist.

Dieses Buch besticht ganz besonders durch die Illustrationen von Freya Blackwood. Jedes Bild fängt das Leuchten des Sternes ein, die Menschen wirken freundlich und die Illustrationen strahlen eine Ruhe und Zufriedenheit aus. Es macht einfach Spaß in dem Buch zu blättern, für Jung und Alt. Die Bild sind detailliert genug, dass sich auch etwas ältere Kinder nicht zu schnell langweilen, aber dennoch einfach genug, damit die ganz Kleinen auch noch etwas davon haben. Ich kann dieses zarte Bilderbuch sehr empfehlen!